Wasser und Ernährung

Es erfrischt von innen und von außen, unser Körper braucht es für viele seiner Funktionen und besteht selbst zu einem Großteil daraus: Wasser.

Wasser ist für unseren Körper lebensnotwendig, denn es erfüllt viele wichtige Funktionen. Zum Beispiel hält es das Blut flüssig, damit Nährstoffe und Stoffwechselprodukte gut transportiert werden können. Außerdem ist Wasser Bestandteil jeder Zelle und für deren Stoffwechsel unverzichtbar. Wenn uns zu heiß wird, dient Wasser auch als Kühlmittel. Verdunstet der Schweiß, kühlt das unseren Körper. Funktioniert dieses körpereigene Kühlsystem nicht mehr richtig, weil Wasser fehlt, kann es zum Hitzschlag kommen.

Gesunde Ernährung: etwa eineinhalb Liter Wasser trinken

Da unser Körper zum Beispiel über Schweiß, Atem und Ausscheidungen täglich mehr als zwei Liter Wasser verliert, müssen wir unserem Organismus das lebenswichtige Nass immer wieder nachliefern. 20 bis 45 Milliliter Wasser pro Kilogramm Körpergewicht empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung. Je nachdem, wie viel man wiegt, entspricht das ungefähr eineinhalb bis zweieinhalb Litern Wasser pro Tag. Der Bedarf sollte sowohl durch Flüssigkeit als auch durch feste Nahrungsmittel, die ebenfalls in unterschiedlichem Maße Wasser enthalten, gedeckt werden. Das Verhältnis ist dabei idealerweise 2:1 – also zwei Teile Flüssigkeit (etwa 1 bis 1,5 Liter) und ein Teil feste Nahrung, die etwa 500 bis 900 Milliliter Wasser enthält. Auch Alter, Geschlecht und körperliche Aktivität haben Einfluss auf den Wasserbedarf eines Menschen.

Wichtig ist, dass wir trinken, bevor wir überhaupt Durst haben. Denn häufig verwechseln wir Durst mit Hunger und essen dann statt zu trinken. Vor allem ältere Menschen sollten regelmäßig und bewusst trinken, weil bei ihnen das Durstgefühl nicht mehr so stark ausgeprägt ist. Deshalb können sie besonders schnell dehydrieren – also austrocknen.

Mineralwasser liefert Mineralien und Spurenelemente

Empfehlenswert ist zum Beispiel Mineralwasser. Denn es liefert zusätzlich zur Flüssigkeit auch Mineralien und Spurenelemente. Auch diese braucht der Organismus: Natrium hilft beispielsweise bei der Regulierung des Säure-Basen-Haushalts, Kalzium ist wichtig für den Aufbau von Knochen und Zähnen.

Wasser ist also nicht nur eine ideale Erfrischung, sondern auch unersetzlich, damit wir gesund und leistungsfähig sein können – und deshalb essentieller Bestandteil einer gesunden Ernährung.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 16.05.2012
  • Autor/in: Redaktion vitanet.de: Nina Prell, Medizinredakteurin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin
  • Quellen: Evers, Karl Wolfgang (2009): Wasser als Lebensmittel
  • Deutsche Gesellschaft für Ernährung: Die ernährungsphysiologische Bedeutung von Wasser
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung
  • afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2015/11: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über vitapublic GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.vitanet.de
  • Logo der Health On the Net Stiftung. das Gesundheitsportal vitanet.de ist von der Health On the Net Stiftung (HON) akkrediert. Zur Prüfung klicken Sie hier.
  • Logo der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW)
  • Logo der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.v. (AGOF)