Schüßler Salz Nr. 5 – Kalium phosphoricum

Kaliumphosphat spielt eine große Rolle im Energiestoffwechsel der Zellen (ATP) und für den Aufbau der Zellwände. Auch für die Übertragung der Erbinformation (DNA) und als Puffersystem ist es von Bedeutung. Es gibt für die Gesamt-Kaliumphosphataufnahme eine erlaubte Tagesdosisfestsetzung von 70 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht.

In der Lebensmittelchemie wird Kaliumphosphat als Säuerungsmittel, Schmelzsalz, Emulgator und Stabilisator und als Kochsalzaustauschsalz verwendet.

In der Biochemie nach Schüßler wird Kalium phosphoricum (Schüßler Salz Nr. 5) unter anderem bei folgenden Krankheitsbildern eingesetzt: Dosierungsempfehlung: Kinder nehmen zwei- bis dreimal eine Tablette und Erwachsene dreimal zwei Tabletten täglich.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 22.04.2015
  • Autor/in: vitanet.de
  • Quellen: H. Gäbler: Wesen und Anwendung der Biochemie, Deutsche Homöopathie-Union Karlsruhe 1991
  • Und der Tag wird gut!, Deutsche Homöopathie-Union Karlsruhe, 2004
  • Dr. Schüßler Salze, Seminarunterlagen