Allium cepa – homöopathisches Mittel

Ein Beispiel für Hahnemanns Leitsatz „Ähnliches mit Ähnlichem heilen“: Zwiebelschneiden erzeugt Tränenfluss und Reizungen. Homöopathisch aufbereitet soll die Zwiebel eben diesen Symptomen entgegenwirken. Sie soll nicht nur das Gefässsystem jung halten, sondern auch Husten, Verdauungsbeschwerden und Entzündungen lindern.

Allium cepa – Anwendungsgebiete

In der Homöopathie wird Allium cepa unter anderem bei folgenden Krankheitsbildern eingesetzt:

Kopfbereich
Beschwerden mit den Leitsymptomen
  • Tränenfluss, Niesen, Reizungen
Autoren und Quellen Aktualisiert: 05.04.2017
  • Autor/in: vitanet.de
  • Quellen: G. Köhler: Lehrbuch der Homöopathie, Hippokrates Verlag 1998
  • R. Sonntag, G. Lang: Homöopathie in der Apotheke, Barthel & Barthel 1993
  • Homöopathisches Repetitorium, DHU Karlsruhe 2002
  • K. Stauffer, K.-H. Gebhardt: Stauffers homöopathisches Taschenbuch, Haug Verlag 1986
  • Wiesenauer und Berger: Homöopathie - Beratung, Deutscher Apotheker Verlag Stuttgart, 1994
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung