Homöopathische Mittel bei Gallenblasenentzündung

Symptome:

Aufgelistet sind die typischen Merkmale oder Hinweise und die verwendeten homöopathischen Medikamente:
  • Krampfartige Schmerzen, heftig, reißend, grüne Durchfälle, großer Durst.
    Colocynthis
  • Belegte Zunge, Schmerzen rechts ausstrahlend bis zu den Schultern. Galle-Leberbereich ist berührempfindlich. Gelbe-dünnflüssige Durchfälle, bittere Übelkeit, Verstopfung wechselt mit Durchfall, Abgeschlagenheit.
    Chelidonium
  • Stechende Schmerzen, großer Durst, Galle-Lebergegend ist berührempfindlich, galliges Erbrechen. Bewegung verschlechtert das Krankheitsbild.
    Bryonia
  • Starke Krämpfe, eventuell mit Fieber.
    Belladonna
Außerdem – jedoch ohne weitere Beschreibung und Abbildung:
  • Kolikartige Schmerzen, ausstrahlend, Blähungen, Völlegefühl.
    Mandragora
  • Stechende Schmerzen, in Schulter ausstrahlend, gelb belegte Zunge, gelbbrauner, übelriechender Stuhl, davor „Bauchkollern“, Übelkeit und Blässe.
    Podophyllum
Info
Bei einer Gallenblasenentzündung ist eine ärztliche Behandlung erforderlich.Homöopathische Medikamente sollten nur zusätzlich eingesetzt werden.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 05.04.2017
  • Autor/in: vitanet.de
  • Quellen: G. Köhler: Lehrbuch der Homöopathie, Hippokrates Verlag 1998
  • R. Sonntag, G. Lang: Homöopathie in der Apotheke, Barthel
  • Homöopathisches Repetitorium, DHU Karlsruhe 2002
  • K. Stauffer, K.-H. Gebhardt: Stauffers homöopathisches Taschenbuch, Haug Verlag 1986
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung