Homöopathische Mittel bei Angst – Panik – Todesfurcht

Symptome:

Aufgelistet sind die typischen Merkmale oder Hinweise und die verwendeten homöopathischen Medikamente:
  • Panik, Todesfurcht, nach seelischem Schock, düstere Vorahnungen, Furcht vor Alleinsein
    Aconitum
  • Panik, überreizt, nervöse Erwartungsspannung, Versagensangst, Platzangst
    Acidum nitricum
  • ruhelos, Kopfschmerzen – Migräne (Frauenbeschwerden)
    Cimicifuga
  • Furcht vor Alleinsein, Dunkelheit (Kinder), Zukunft
    Pulsatilla
  • Angst nach Überarbeitung – „alles wächst über den Kopf" (Frauen)
    Sepia
  • Angst nach Überarbeitung – „alles wächst über den Kopf" (Männer)
    Nux vomica
Außerdem – jedoch ohne weitere Beschreibung und Abbildung:
  • Lachesis
  • Versagensangst, trotzdem stark wirken wollen
    Lycopodium
  • Claustophobie, niedergeschlagen
    Natrium muriaticum
  • Furcht vor Alleinsein, Krankheit, Unglück, Unwetter, Dunkelheit
    Phosphorus
  • Nervöse Erschöpfung, nach Krankheiten
    Avena
Autoren und Quellen Aktualisiert: 26.11.2014
  • Autor/in: vitanet.de
  • Quellen: G. Köhler: Lehrbuch der Homöopathie, Hippokrates Verlag 1998
  • R. Sonntag, G. Lang: Homöopathie in der Apotheke, Barthel
  • Homöopathisches Repetitorium, DHU Karlsruhe 2002
  • K. Stauffer, K.-H. Gebhardt: Stauffers homöopathisches Taschenbuch, Haug Verlag 1986
  •  Seite empfehlen
  •  Drucken
  •  Newsletter
  •  Weitere Dienste